Erziehungsvereinbarung

Bildung und Erziehung ist gemeinsame Aufgabe von Elternhaus und Schule.

Vorbild für die Kinder sind ihre Eltern, Lehrerinnen und Lehrer.

Eltern und Schule sorgen für ein gutes Miteinander und für gute Lernvoraussetzungen. Dies erfordert einen rücksichtsvollen, hilfsbereiten und ehrlichen Umgang miteinander, der von gegenseitigem Respekt geprägt ist.

Eltern und Lehrkräfte informieren sich gegenseitig. Dazu bedarf es der Bereitschaft zum Gespräch von beiden Seiten.

Wir, die Eltern...

Wir, die Lehrerinnen und Lehrer

wollen dazu beitragen, indem
- wir pädagogische Maßnahmen konsequent unterstützen,z. B. das Einhalten von Regeln.
- wir an schulischen Veranstaltungen teilnehmen,
z. B. an Elternabenden, Elternsprechtagen, Schulfesten.
- wir das direkte Gespräch bei Problemen suchen.

wollen dazu beitragen, indem
- wir offen sind für die Belange der Kinder und Eltern.
- wir das soziale Miteinander fördern, z. B. durch Klassenregeln, Schulordnung.
- wir das direkte Gespräch bei Problemen suchen.

sorgen für gute Rahmenbedingungen, indem wir darauf achten, dass
- unser Kind die Hausaufgaben regelmäßig und sorgfältig anfertigt.
- die Arbeitsmaterialien u.a. vollständig und in gutem Zustand vorhanden sind.
- unser Kind pünktlich und mit Frühstück zur Schule kommt.
- unserem Kind ein fester Arbeitsplatz für die täglichen Hausaufgaben zur Verfügung steht.

sorgen dafür, dass die Bedürfnisse des Kindes
- nach neuen Erfahrungen /Freude am Lernen
- nach Verantwortung
- nach Lob und Anerkennung
berücksichtigt werden.

unterstützen unser Kind, indem wir es
- zu Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit anleiten, z. B. üben wir mit ihm den Schulweg zu Fuß zu gehen, es am Schultor „loszulassen“, die Schultasche selbst zu tragen, Ordnung im Tornister zu halten und sich eigenständig an- und auszuziehen….

organisieren umsichtig
- die Lernzeit der Kinder / den pünktlichen Unterrichtsbeginn und Unterrichtsschluss.
- die Aufsicht.
- das Notieren und die Kontrolle der Hausaufgaben.

informieren die Schule sofort
- über Änderungen von Adressen und Telefonnummern,
- bei Erkrankungen, besonders bei meldepflichtigen Krankheiten,
- bei familiären Veränderungen, die das Kind beeinflussen.

informieren umfassend und rechtzeitig über
- unterrichtliche Inhalte.
- die Lernentwicklung des Kindes.
- seine Persönlichkeitsentwicklung.
- die Hausaufgaben, z. B. die Eltern in Bezug auf Zielsetzung und Umfang – die Kinder in Bezug auf Ausführung.
- Schulunfälle / plötzliche Erkrankungen.
- Unterrichtsausfälle.

Impressum | Datenschutz | Intern