Aktuelle Informationen zur Schulschließung

Liebe Eltern,

hier die aktuellen Informationen aus der Pollhansschule:

Das Sekretariat ist weiterhin montags bis donnerstags am Vormittag besetzt.

Alle Lehrkräfte und die Schulleitung sind über folgende Mailadressen erreichbar:

andrea.niketta@pollhansschule.de
anja.wagner@pollhansschule.de
birgit.schroll@pollhansschule.de
brigitte.topsiek@pollhansschule.de
carolin.thiele@pollhansschule.de
christine.zeddies@pollhansschule.de
dagmar.weber@pollhansschule.de
david.clausen@pollhansschule.de
diana.jaeger@pollhansschule.de
heike.paul@pollhansschule.de
heiko.janssen@pollhansschule.de
irmgard.heimbrodt@pollhansschule.de
janina.gerdtoberens@pollhansschule.de
julia.brune@pollhansschule.de
katharina.klingberg@pollhansschule.de
katrin.moeller@pollhansschule.de
katrin.varnhorn@pollhansschule.de
sandra.kroner@pollhansschule.de
stephan.femfert@pollhansschule.de
uwe.strunk@pollhansschule.de
vera.grolms@pollhansschule.de 

Lernen zuhause in den kommenden drei Wochen:

Wie bereits angekündigt, stellen die Lehrkräfte am Montag und Dienstag Arbeitspläne für die Klassen zusammen und senden sie Ihnen per E-Mail zu. Auch wir müssen uns in diese neue Situation einfinden und versuchen, Ihnen und Ihren Kindern passende Aufgaben und Materialien zur Verfügung zu stellen.

Wir wissen, dass dieses häusliche Lernen eine Herausforderung für Sie als Familie ist.  Dadurch, dass Freizeit – und Sportangebote ausfallen, sind Sie doppelt gefordert. 

Machen Sie sich und Ihren Kindern keinen Stress, sofern Ihre Kinder nicht alle Aufgaben schaffen, eine Aufgabe nicht verstehen oder kein Interesse zeigen, wenn etwas nicht gelingt oder nicht machbar ist. Wir erwarten nicht, dass Sie als Eltern das leisten, was wir in der Schule an einem Unterrichtsmorgen sonst schaffen. 

Vielleicht können die folgenden Anregungen Ihnen helfen, sich auf die kommende Zeit einzustellen und sie zu gestalten:


-      Erstellen Sie morgens einen Tages- / Stundenplan für Ihr Kind. Wenn Sie feste Lernzeiten einplanen, ist es für Sie und Ihr Kind leichter, sich daran zu orientieren und Sie müssen die Arbeitszeiten nicht immer wieder neu aushandeln.

-      Planen Sie regelmäßige Bewegungs- und Spielzeiten zur Entspannung und Erholung für Ihr Kind ein. 

-      Ihr Kind darf gerne Briefe an die LehrerIn schreiben, Bilder malen oder Kunstwerke abfotografieren und per E-Mail schicken.

-      Der WDR sendet ab Mittwoch jeden Tag eine „Maus-Sendung“ mit Lach- und Sachgeschichten.

-      Vielleicht entdecken Sie in Ihrer Familie auch wieder Brettspiele, Basteln, gemeinsames Kochen oder Backen …

-      Stichwort „Sinnvolles tun“: Gemeinsam zuhause sein, kann auch bedeuten: zusammen Sachen machen, zu denen man sonst nicht kommt:  Legokiste sortieren, ein Kellerregal aufräumen, die Topfschublade in der Küche sauber machen, Socken sortieren, usw. Die Kinder freuen sich, wenn es etwas Wichtiges zu tun gibt und sie dabei helfen können.

-      Wenn Sie weitere Anregungen und Ideen haben, teilen Sie uns diese mit. Wir setzen sie gern auf unsere Homepage.

 Wir wünschen Ihnen, dass Sie auf verständnisvolle Arbeitgeber treffen, die Betreuung Ihrer Kinder gut regeln können und vor allem gesund bleiben!

Herzliche Grüße vom

Team der Pollhansschule