Start der Lolli-Tests

Liebe Eltern der Pollhansschule,

Wie Sie alle wissen, gibt es seit dem 12.04.2021 an allen Schulen in NRW eine Testpflicht. Das Land NRW ändert nun sein Testverfahren im Grundschul- und Förderschulbereich. An die Stelle des „Nasenabstriches“ tritt der sog. „Lolli-Test NRW“.  Das neue Verfahren ist noch kindgerechter, da das Kind nur noch 30 Sekunden an einem Stäbchen lutschen muss.

In unserer Schule starten wir ab Montag, dem 17.05.2021 mit dem Lolli-Test.

Die Kinder werden zu Beginn ihrer 1. Unterrichtsstunde getestet. Alle Tests einer Gruppe („Pool“) werden zusammen abgegeben und direkt in einem Labor untersucht. Die Sicherheit dieser PCR-Tests ist deutlich höher als bei den bisherigen Selbsttests.

Wenn ein Pool positiv ist, bedeutet dies, dass mindestens ein Kind in diesem Pool (dieser Gruppe) Coronaviren in sich trägt. In diesem Fall passiert Folgendes:

  • Die Schule wird vom Labor informiert, welche Gruppe betroffen ist.
  • Wir informieren Sie als Eltern telefonisch am Abend des Testtages oder bis spätestens 7.00 Uhr des nachfolgenden Tages, wenn in der Gruppe Ihres Kindes ein positives Testergebnis vorkommt.
  • Alle Kinder der betroffenen Poolgruppe müssen an diesem Morgen zuhause eine Nachtestung mit einem zweiten Lolli-Test durchführen.
  • Anschließend müssen Sie das Teströhrchen mit dem Lolli-Test Ihres Kindes bis 8.45 Uhr zur Pollhansschule bringen und es im Sekretariat abgeben.
  • Die Einzeltests aller Kinder aus der Gruppe werden nun im Labor einzeln ausgewertet. So wird festgestellt, welches Kind infiziert ist.
  • Die Ergebnisse der Einzeltestungen werden nur Ihnen als betroffenen Eltern und dem Gesundheitsamt über das Labor mitgeteilt.
  • Das Gesundheitsamt entscheidet dann, für wen eine Quarantäne nötig ist.
  • Erst nach einem negativen PCR-Test darf Ihr Kind wieder zur Schule oder zur Notbetreuung kommen. Solange unterliegt es der häuslichen Isolation.

Um eine evtl. Nachtestung vorzubereiten, erhalten alle Kinder im Voraus einen weiteren Lolli -Test in einem Briefumschlag. Diesen Briefumschlag öffnen Sie bitte und benutzen den Einzeltest nur, wenn Sie dazu von der Schule aufgefordert werden. Weitere Informationen gehen Ihnen dann von der Schulleitung oder vom Gesundheitsamt zu.

Weiterhin ist für eine reibungslose Testdurchführung wichtig, dass Sie als Eltern folgendes beachten:

  • Die Lollitests werden jeweils zu Beginn des Unterrichts durchgeführt. Deshalb ist es absolut notwendig, dass Ihr Kind pünktlich zum Unterrichtsstart in der Schule ist.
  • Kinder, die zu spät kommen, müssen am Testtag vom Unterricht ausgeschlossen werden und abgeholt werden.

Sollten Sie als Eltern der Lollitestung Ihres Kindes nicht zustimmen, teilen Sie dies bitte umgehend persönlich der Schulleiterin per Email oder postalisch mit.

Ausdrücklich weisen wir Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler auf Ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Folgen für den zukünftigen Schul- und Bildungserfolg hin. Denn nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts. Das heißt: diese Kinder werden von den Lehrkräften nicht mit Unterrichtsmaterial versorgt.

Wir werden versuchen, Sie so gut wie möglich über die Selbsttestungen zu informieren. Gerne stehen wir Ihnen bei Nachfragen zur Verfügung. Auf unserer Homepage haben wir unter „Corona“ die Rubrik "Lolli-Testsmit weiteren Informationen eingerichtet. Hier finden Sie auch kindgerechte Informationsfilme, wie die neuen Tests durchgeführt werden.
 

Vorab schon einige Informationen zum Wechselunterricht

Sobald wir mit dem Wechselunterricht starten, müssen wir aufgrund der vom Ministerium vorgegebenen Testtage unseren bisherigen Rhythmus verändern. Das sieht dann folgendermaßen aus:

 

Woche 1

Woche 2

Gruppe rot

Mo Mi Fr

Di Do

Gruppe blau

Di Do

Mo Mi Fr

In diesem 2-Wochen-Rhythmus wird der Wechselunterricht bis zu den Sommerferien weitergeführt – sofern die Inzidenzzahlen es zulassen. Die geänderten Unterrichtstage im Wechselunterricht ergeben sich durch die Lolli-Testungen und sind uns so vorgeschrieben worden. Denn wir müssen gewährleisten, dass ein Kind, das ggf. positiv getestet wird, am nächsten Tag nicht in die Schule kommt.

Eine Information zum Start des Wechselunterrichts mit einer Terminübersicht senden wir Ihnen in den nächsten Tagen zu.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Pollhansschule